Eis-Bad

Wer schafft es am längsten im eiskalten Brunnen zu sitzen? Immer gewinnt unsere Jüngste, stoisch und stolz. Sie nennt es: „Einlaufen für die Badesaison.“ 🙂

Druck-Version

Fussmassage

Schon wenn sie stumm im Pyjama im Türrahmen steht, weiss ich, was meine Tochter wünscht: eine Fussmassage. Das Massageöl steht auf dem Nachttischchen bereit, im Dunkeln massiere ich ihre Füsse. Eine Beziehungsgeste ohne Worte, die ich ihr seit 14 Jahren regelmässig schenke. Eine Form von Zärtlichkeit, trotz Pubertät.

Druckversion

Schatzkarte

Im Haus oder im Garten verstecken wir heimlich einen Schatz: Schoggitaler oder Murmeln. Dann gilt es, einen Plan zu zeichnen, auf dem es Hinweise gibt, wo der Schatz versteckt ist. Unsere Kinder lieben dieses Suchspiel und wechseln nach erfolgreichen Fund die Rollen. Nun verstecken und zeichnen sie und wir pirschen durchs Gebüsch. Das praktische an der Sache: Man findet auch Dinge, die nie versteckt aber durchaus vermisst wurden. Und: Je schlechter man zeichnet, desto besser das Spiel.

Druckversion

Seelennahrung

Wenn man einen schlechten Tag hat, dann tun ein paar Schmeicheleinheiten für Leib und Seele einfach gut. Bei uns hilft Spinat-Omelette. Mit viele Liebe von Papa zubereitet. Wir nennen es „Seelennahrung“.

Druckversion

Eislaterne

Endlich ist es richtig kalt! Zeit für eine Eislaterne. Wir füllen Wasser in ein Gefäss und stellen ein zweites, kleineres Gefäss hinein, das wir mit einem Stein beschweren. Nun müssen wir nur noch warten, bis das Wasser gefroren ist.

Mit einer Kerze in der Mitte spendet die Laterne warmes Licht für bitterkalte Nächte. Zum Dahinschmelzen!

Druckversion

Weihnachten mit Chasperli

Letztes Jahr haben wir unseren Kindern die Weihnachtsgeschichte mit den Chasperlifiguren erzählt. Gretli war die Maria, der Polizist übernahm den Josef. Als Christkind diente eine kleine Fingerpuppe. Chasperli trat als Hirte auf, ungewohnt still. Beim ersten Weihnachtshauch fragten unsere Kinder bereits, ob der Chasperli dieses Jahr wieder zum Christkind komme? Natütterli! Potz Sternenschweif und Wundernacht!

Druckversion

Basteln zum Nulltarif

Auf Spaziergängen und auf dem Spielplatz sammeln wir Bastelmaterial: Blätter, Rinde, Moos, Zweige, Kastanien, etc. Auch zu Hause stecken wir schöne Verpackungen, Schur- oder Stoffresten in die Bastelkiste statt in den Müll. Nun lassen wir unserer Fantasie freien Lauf. Unser Geheimtipp? Viel Heissleim!

Druckversion

Ideenküche on Tour: St.Galler Forum 2023 in Gossau

„Nur Mut!“ ist das Thema des diesjährigen St.Galler Forum. Zur Frage „Wie stärken wir uns und unsere Kinder?“ sind zwei inspirierende Fachreferate zu erleben. Sigmar Willi betont unter anderem die Fokussierung auf das Gelingende. „Verabschieden Sie sich nach 10 Minuten vom „Jammerclub“, rät der Glücksforscher. „Reden Sie dann über das, was gelingt und was Sie freut.“ Ganz im Sinne der Idee Nr. 31, bei der man seine „Glücksmomente“ teilt.

Suppenkürbis

Schon mal im Kürbis Suppe gekocht? Das funktioniert tatsächlich! Aufschneiden, Kerne rausnehmen, mit einem Löffel kräftig schaben, heisses Wasser, Bouillon und Rahm dazu. Dann kommen zwei, drei heisse Steine aus der Glut direkt in den Suppenkürbis. Beeindruckend, wie das zischt und brodelt! Ist die Suppe ausgelöffelt, habt ihr einen perfekten Halloween-Kürbis zum Schnitzen. Sauber ausgehöhlt und nicht mehr so hart.

Druckvorlage

Video-Tutorial „Hot Stone Pumpkin Soup“ von Felix Immler:

https://www.youtube.com/watch?v=O8hbj04ZiNU

 

Schatzsuche

Wenn man mal angefangen hat, kann man fast nicht mehr aufhören. Kastanien suchen. Weil sie so schön glänzen, so lustig kullern, sich so fein anfühlen. Oder einfach, weil das Suchen Spass macht. Behutsam tragen wir unseren Schatz heim. In ein Halstuch geknotet.

Druckversion

© 2019 familienzeiten.ch - Ein Projekt von FamOS umgesetzt von Regula Immler und Mark Riklin.