Blindflug

Schablonenhaft zeichnen wir den Verlauf eines fiktiven Weges auf ein Stück Papier, eine Art Blindflug. Dann legen wir einen Ausgangspunkt fest, und folgen dem Plan, so gut es geht. Innert Kürze befinden wir uns an unbekannten Orten. Und nach 40 Minuten sind wir wieder am Ausgangspunkt angelangt – der fiktive Plan stimmt tatsächlich mit der Realität überein! Am nächsten Ferienort kommt der gleiche Plan wieder zum Einsatz. (Idee aus: „Alle Städte der Welt“ von Daniel Fehr)

Druckversion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.