Ohne Programm

Ohne Programm · In der nahen Pfadihütte machen wir jeden Frühling mit anderen Familien Ferien. Mit leichtem Gepäck: Schlafsäcke fürs Matratzenlager, Sackmesser zum Schnitzen, Bälle zum Spielen, Ukulelen zum Singen. Fertig. Die Kinder spielen und schnitzen, die Erwachsenen staunen und schwatzen. Alle sind Feuer und Flamme für diese Tage ganz ohne Programm.

Druckversion

Krankenwagen

Wer liegt schon gerne krank und alleine im Bett? Wir haben eine kleine Matratze, die auf einer Vliesdecke liegt und so überallhin gezogen werden kann, samt Patient*in natürlich. Mal zu Papa in die Küche, mal zur Katze ins Wohnzimmer, mal zu Mama ins Büro. Ein behagliches, mobiles Bettchen, das wir „Krankenwagen“ nennen.

Druckversion

Vogelkonzert

Im Gebüsch vor unserem Hause ist momentan exakt zur Aufstehzeit einiges los. Wenn ich die Kinder wecke, öffne ich das Fenster und setze mich für einen kurzen Moment ans Bett. Wir lauschen dem lustigen Konzert der Vögel. Einer piepst wie ein Wecker.

Druckvorlage

Glitzerwünsche

Zum Geburtstag basteln wir eine Glitzerkugel mit der Lieblingsfigur der Jubilarin: Alle Feiernden sprechen ihre Glückwünsche für das Geburtstagskind aus und streuen dazu farbige Glitzer in ein leeres Konservenglas. Glas mit destilliertem Wasser auffüllen, Figur am Deckel befestigen, Deckel zukleben. Fertig ist die Glitzerkugel gefüllt mit guten Wünschen fürs neue Lebensjahr.

Druckversion

Idee aus dem BettMuMMpfeli der Elternbildung.ch zum Thema „Leuchttürme im Leben – Rituale schaffen vertrauen“: https://bit.ly/3q4Rukk

Bastelanleitung: https://bit.ly/2N26YGX

Simulierter Arbeitsweg

Sobald sich die Kinder zur Schule aufmachen, arbeiten wir Eltern eine erste Runde im Homeoffice. Erst wenn es richtig hell ist und im Glücksfall sogar die Sonne scheint, gehen auch wir nach draussen und simulieren bei einem kleinen Morgenspaziergang den Arbeitsweg. Die Paarzeit mitten im Arbeitsalltag tut gut und macht den Kopf frei für die nächste Zoom-Sitzung.

Druckversion

Wintergrill

Für ein Treffen im kleinen Kreise wecken wir die Grillstelle im Garten aus dem Winterschlaf. Es gibt Glühmost und Speckzwetschgen. Und einen geräucherten Skianzug. Was gibt es Schöneres als ein knisterndes Feuer bei eisiger Kälte.

Druckversion

Himmelslaterne

Wir schenken all unseren Familienmitgliedern, mit denen wir dieses Jahr nicht feiern dürfen, eine Himmelslaterne. Am Heiligabend um 20Uhr lassen wir sie gleichzeitig in den Himmel steigen und wünschen uns auf diesem Weg ein gesegnetes Fest.

Druckversion